Datenschutzhinweise zur Personaldatenverarbeitung

 

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten bei der Bearbeitung während Ihrer gesamten Beschäftigung ist für uns ein sehr wichtiges Anliegen.
Im Folgenden erläutern wir, welche Informationen wir während des Beschäftigungsprozesses erfassen und wie diese genutzt werden.

1. Verantwortliche Stelle
Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzrechtes ist Ihr Arbeitgeber ( gastro&system GmbH ).
Im Rahmen der Datenverarbeitung ist beauftragt:

gastro&system GmbH
Personalabteilung
Heimstettener Straße 1
85599 Parsdorf

Tel.: +49 (0)89 4168-641
E-Mail: arbeitsrecht@ohjulia.de

vertreten durch den:
Geschäftsführer Marc Uebelherr
Amtsgericht München HRB 171479

2. Personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Darunter fallen Informationen wie z. B. Ihr Name, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer und Ihr Geburtsdatum.

3. Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten
Die Verarbeitung von Daten von Beschäftigten erfolgt im Bereich der Personalabteilung. Zweck der Verarbeitung ist Begründung, Durchführung, Ausgestaltung und Beendigung von Beschäftigungsverhältnissen.
Daten von Bewerbern werden für Zwecke der Auswahl von potentiellen Beschäftigten erhoben, verarbeitet und genutzt. Sobald ein Beschäftigungsverhältnis begründet worden ist (z.B. durch Aufnahme der Arbeitstätigkeit) werden die Beschäftigtendaten verwendet, um die Pflichten des Arbeitgebers („verantwortliche Stelle“) gegenüber den Beschäftigten erfüllen zu können. Gleiches gilt für etwaige Rechtspflichten gegenüber staatlichen Stellen – z. B. im Bereich der Sozialabgaben.
Wenn Sie  uns im Rahmen des Bewerbungsprozesses personenbezogene Daten mitteilen,  werden diese zur Erhebung und/oder Nutzung in folgende Datenarten und  Datenkategorien eingeteilt:
- Personendaten (Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Adresse, Schulabschluss)
- Kommunikationsdaten (Telefonnummer, Mobilfunknummer, Faxnummer, E-Mail-Adresse)
- Angaben zum Familienstand / Angaben zu Kindern
- Angaben zur Religionszugehörigkeit
- Bankverbindung
- Angaben zu Lohnpfändungen
- Auskunftsangaben (von Dritten, z. B. Auskunfteien oder aus öffentlichen Verzeichnissen)
- Daten zur Ausbildung (Schule, Berufsausbildung, Studium)
- Daten zum bisherigen beruflichen Werdegang, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse
- Angaben zu sonstigen Qualifikationen (z. B. Sprachfertigkeiten, PC-Kenntnisse, ehrenamtliche Tätigkeiten)
- Foto
- Urlaubszeiten
- Informationen im Zusammenhang mit dem betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM)
 
4. Nutzung, Zweck der Verarbeitung und Weitergabe der personenbezogenen Daten
Die Daten werden intern im Unternehmen an die Abteilungen weitergegeben, die in den Leistungserbringungsprozess eingebunden sind, wenn und soweit dies für betriebliche Belange zwingend erforderlich ist. Alle mit der Datenverarbeitung betrauten Mitarbeiter sind verpflichtet, die Vertraulichkeit Ihrer Daten zu wahren.
Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG):

a) Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO)
Die  Verarbeitung personenbezogener  Daten  (Art. 4 Nr.  2  DS-GVO) erfolgt  zur Lieferung  von  Waren,  insbesondere  zur  Durchführung  unserer  Verträge  mit Ihnen und der Ausführung Ihrer Aufträge sowie aller mit dem Betrieb und der Verwaltung eines Unternehmens erforderlichen Tätigkeiten. Die  Zwecke  der  Datenverarbeitung  richten  sich  in  erster  Linie  nach  den konkreten Produkten und Dienstleistungen.

b) Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO)
Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten. Beispiele:
• Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse und direkter Kundenansprache;
• Werbung oder Markt- und Meinungsforschung, soweit sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben;
• Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten;
• Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs;
• Verhinderung und Aufklärung von Straftaten;
• Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten.

c) Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1a DS-GVO)
Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Weitergabe von Daten an Dritte, Auswertung von Daten für Marketingzwecke) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.
Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

d) Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO)
Zudem unterliegen wir diversen rechtlichen Verpflichtungen, das heißt gesetzlichen Anforderungen (z. B. Handelsrecht, Steuergesetze, etc.). Soweit diesbezüglich Daten verarbeitet werden, geschieht dies  ausschließlich auf Grundlage dieser Vorschriften.

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiter, es sei denn, Sie haben in die Datenweitergabe eingewilligt oder wir sind aufgrund gesetzlicher Bestimmungen und/oder behördlicher oder gerichtlicher Anordnungen zu einer Datenweitergabe verpflichtet.

5. Auftragsdatenverarbeitung
Aufgrund einer gesonderten Vereinbarung über die Verarbeitung von  personenbezogenen Daten im Auftrag werden Ihre personenbezogenen Daten, z. B. für die Zahlung von Rechnungen, von der gastro&system GmbH, Heimstettener Straße 1, 85599 Parsdorf, im Rahmen einer  Auftragsdatenverarbeitung nach Art. 28 DSGVO gemäß den entsprechenden gesetzlichen Vorgaben in Auftrag erhoben, verarbeitet und genutzt.

6. Aufbewahrung und Löschung der Daten
Wir   halten uns an die Grundsätze der Datenvermeidung und Datensparsamkeit. Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern  wir  Ihre  personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung, was beispielsweise auch die Anbahnung und die Abwicklung eines Vertrages umfasst bzw. zur Erfüllung der vertraglichen Zwecke.
Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort
vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.
Schließlich  beurteilt  sich  die  Speicherdauer  auch  nach  den  gesetzlichen Verjährungsfristen,  die  zum  Beispiel  nach  den  §§  195  ff.  des  Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.
Nach Fortfall des jeweiligen Zweckes bzw. Ablauf dieser  Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig und entsprechend  den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht. Ausgenommen  hiervon sind die Daten, wenn Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben.

7. Sicherheit
Alle notwendigen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen, um  Ihre personenbezogenen Daten vor unberechtigtem Zugang, Verlust und  Missbrauch zu schützen, werden von uns getroffen. So werden Ihre Daten in einer sicheren Betriebsumgebung gespeichert, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir Verschlüsselungsverfahren (z.B. SSL) über HTTPS. Unsere Mitarbeiter sind verpflichtet, beim Umgang mit Daten die Regelungen des TMG, des BDSG sowie der DSGVO zu beachten. Im Hinblick auf die Zugriffskontrolle wird Sorge dafür getragen, dass ausschließlich befugte Mitarbeiter Zugriffsrechte erhalten.

8. Recht auf Auskunft und Widerruf
Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO, das Recht auf Berichtigung nach  Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DS-GVO. Beim
Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO i. V. m. § 19 B
DSG).
Alle Informationswünsche, Auskunftsanfragen oder Widersprüche zur Datenverarbeitung richten Sie bitte an uns per E-Mail.

9. Fragen an den Datenschutzbeauftragten
Wenn Sie Fragen zum Datenschutz bei der gastro&system GmbH haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder wenden Sie sich direkt an unseren Datenschutzbeauftragten:

Herr Nikolaos Mitulidis
Datenschutzbeauftragter der gastro&system GmbH
 
gastro&system GmbH
Heimstettener Straße 1
85599 Parsdorf
 
Tel.: +49 (0) 89 4168-451
Fax: +49 (0) 89 4168-216
E-Mail: datenschutz@ohjulia.de

10. Änderung unserer Datenschutzhinweise
Wir  behalten uns vor, diese Datenschutzhinweise gelegentlich anzupassen,  damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen und betrieblichen Gegebenheiten entsprechen.